Das bin ich,


Miriam.

Über meine Hobbyzucht

Der Name SKReptiles kommt von unseren ersten beiden Königspythons, namentlich Serenity und Köpy. Gepackt hat mich das Reptilienfieber bereits Ende 2009. Nach einigen Vorbereitungen und nachdem ich einiges an Informationen gesammelt hatte zogen dann im April 2010 unsere ersten beiden Königspythons ein. In den folgenden Monaten kamen noch einige hinzu. Außer den Python regius noch ein paar Kornnattern, zwei Geckos, ein Jemenchamäleon; unsere Boa Echo haben wir dann Anfang 2011 von einem Bekannten übernommen.

Später kam dann noch eine weibliche Begleitung für unseren Echo dazu. Ebony ist ebenfalls eine Kaiserboa und komplettiert endlich unser Zuchtensemble. Da ich vorher bereits meine Wüstenrennmäuse, den Kater und den Hund (zieht mit meinen Eltern nach Bremen) mit gebracht hatte, hatten wir nun einen halben Zoo zuhause. Aber wir finden es einfach toll uns um die Tiere zu kümmern und sie zu beobachten. Daher ist die Menge auch kein Problem.

Tikaani, unser zweiter Hund, kam 2012 als Welpe zu uns. Inzwischen habe ich meinen Kater schweren Herzens an ein super liebes Ehepaar mit Bauernhof abgegeben, da er dort wesentlich mehr Auslauf genießen kann. Ich gehe ihn aber weiterhin regelmäßig besuchen und er erfreut sich bester Gesundheit. Die Wüstenrennmauszucht habe ich zwischenzeitlich ebenfalls aufgegeben.

Meine Vera kam 2018 im Juni zu uns. Ich habe sie am 15.06. quasi als vorzeitiges Geburtstagsgeschenk an mich selbst, abgeholt. Mit ihr plane ich für später eventuell das ein oder andere Fohlen nach zu ziehen, da Ihre Abstammung einfach top ist.

Nachdem ich mich 2016 von den Reptilien trennen musste, bekam ich aber 2020 dann eines meiner ehemaligen Tiere zurück, womit das Fieber erneut begann...

Inzwischen leben Tikaani, Vera und wieder ein paar meiner geliebten Könige bei uns. Mehr über unsere aktuellen Tiere erfahrt ihr auf den restlichen Seiten.

Viel SpaƟ nun beim Stöbern.